Deutscher Schauspielpreis 2019: Inge Maux nimmt Ensemblepreis für «MURER» entgegen

Stellvertretend für die erfolgreiche Casterin Eva Roth durfte Inge Maux den Ensemblepreis für “MURER – Anatomie eines Verbrechens” bei der Gala in Berlin entgegennehmen. 

In dem Gerichtsdrama wird anhand originaler Dokumente der Fall des angesehenen steirischen Politikers und Großbauern Franz Murer nachgezeichnet, der im Zweiten Weltkrieg von 1941 bis 1943 einer der Hauptverantwortlichen für die Tötung der Juden in Vilnius war.

1962 wird Murer aufgrund der juristischen Intervention von Simon Wiesenthal in Österreich dafür vor Gericht gestellt. Überlebende des Holocaust reisen an, um gegen ihn auszusagen. Trotz der erdrückenden Beweislage endet der Prozess 1963 mit einem Freispruch.